Rückblick 2005

Spende Online: Spenden Sie einen Betrag Ihrer Wahl über PayPal

Rückblick 2005

Die Flutkatastrophe/ Tsunami

Das Seebeben am 26. Dezember 2004 in Südostasien erschütterte nicht nur die betroffene Region, sondern die ganze Welt. Meterhohe Flutwellen rissen mehr als 200.000 Menschen in den Tod, zerstörten Dörfer und Städte und nahmen den Bewohnern ihre Lebensgrundlage. Selbst routinierte Hilfsorganisationen standen angesichts einer Naturkatastrophe solchen Ausmaßes vor einer ganz neuen Herausforderung. In vier Ländern gleichzeitig galt es, obdachlose Menschen, mit dem Nötigsten zu versorgen.
Im Januar 2005 riefen wir zu Spenden auf, um den Kindern dieser Region zu helfen.

Um die Spenden sinnvoll für Kinder einzusetzen, entschlossen wir uns ein Projekt der Organisation „Children on the edge“, welche auch in Bosnien-Herzegowina tätig sind, zu unterstützen.
„Children on the edge” baut ein Kinder- und Jugendzentrum in Neuheun, Mesijid Raya – 25 Minuten nordöstlich von Banda Aceh auf.
Nach wie vor ist die Lebenssituation in Banda Aceh katastrophal. Spielgelegenheiten und Bildungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche sind kaum vorhanden.
Ziel des Kinder- und Jugendzentrums ist es, nicht nur für Vorschulkinder sondern auch für Schulkinder eine Spiel-, Sport- und Begegnungsstätte (mit Hausaufgabenbetreuung) zu schaffen.
Geplant sind, neben einem Außengelände mit vielfältigen Angeboten, (Sport- und Spielplatz) eine Bibliothek und Räumlichkeiten mit Computerzugang.

Erdbeben in Pakistan

Am 08. Oktober 2005 ereignete sich in der Region Kaschmir/Pakistan ein Erdbeben, dessen katastrophale Folgen die Menschen, die ohnehin schon in einer der ärmsten Regionen dieser Welt leben, in noch größeres Elend gestürzt hat. Der Winter 2005/2006 ist besonders hart und wird die erschreckende Zahl von über 70.000 Toten, die das Erdbeben unmittelbar gefordert hat, noch erhöhen. Laut UNICEF droht insbesondere unter Kindern eine zweite Todeswelle.
Merhamet – Hilfe in Pakistan 2005

Es wird geschätzt, dass drei Millionen Menschen – Verletzte und Obdachlose – auf Hilfe warten. In der pakistanischen Provinzhauptstadt Muzzaffarabad beispielsweise, einer der am schlimmsten betroffenen Regionen des Kaschmirs, liegen Kranke und Verletzte nur durch Decken geschützt auf freiem Feld.

Das Jahr 2005 war geprägt von Naturkatastrophen und Tragödien. Leider blieben wegen der schlechten wirtschaftlichen Situation in unserem eigenen Land, die für die betroffenen Menschen überlebensnotwendigen Spenden aus.

Zu Weihnachten 2005 riefen wir zu Spenden für Überlebenspakete im Wert von 16,– € auf.

Da wir auch nach Weihnachten viele Spenden erhielten, haben wir mit der weiteren Abwicklung der Aktion bis Ende Januar 2006 gewartet und dann die Verteilung der Pakete an die bedürftigen Menschen vorgenommen.

Back to top
http://lessaveursdugrandcalumet.com/sexy-exotic/hottest-chaturbate-girls-reddit-masturbate-at-work-cam/

Facebook