Rückblick 2002

Spende Online: Spenden Sie einen Betrag Ihrer Wahl über PayPal

Rückblick 2002

“Ein Schritt in die Zukunft!”
Prothesen für Kinder in Bosnien- Herzegowina

Mehr als 4000 Kinder wurden durch Minen, Granaten und Heckenschützen schwer verletzt und sie müssen ihr Leben nun mit verschiedensten Behinderungen meistern. Ein Kind mit einer Amputation braucht bis zu seinem Erwachsenenalter jährlich eine neue oder neuangepasste Prothese.

Wir haben eine Hilfsaktion gestartet, um für kriegsverletzte Kinder und Jugendliche in Bosnien- Herzegowina entsprechende orthopädische Hilfsmittel und Prothesen anzufertigen.

Dank der Unterstützung unserer Spender haben folgende Jugendliche eine komplett angefertigte und angepasste Prothese:

Denita Fakic aus Sarajevo, sie hatte 1993 durch einen Grantenbeschuss beide Beine verloren. Ihr sind zwei komplette Beinprothesen angefertigt worden.
Rusmir Mostic aus Visoko, wurde 1996 zum Minenopfer. Ihm sind zwei Beinprothesen angefertigt worden.
Asmir Hasic aus Gracanica, verlor 1992 durch Minen das linke Bein. Ihm ist eine linke Beinprothese angefertigt worden.
Semir Fazlibegovic aus Mostar, verlor 1992 durch einen Granatenbeschuss das rechte Bein. Ihm ist eine rechte Beinprothese angefertigt worden.

Leben retten: Knochenmarktransplantation für Almir Nezirevic

Wir starteten eine Hilfsaktion für den 2-jährigen Almir Nezirevic aus Bosnien- Herzegowina, der eine Knochenmarktransplantation benötigte. Almir leidet unter akuter myeloischer Leukämie. Eine entsprechende Transplantation war in Bosnien- Herzegowina nicht durchführbar.

In Zusammenarbeit mit der Uniklinik/Pädiatrie-Hematoonkologie in Sarajevo und Uniklinik Mailand in Italien sind die ersten Untersuchungen vorgenommen worden.

Nach einem längeren Aufenthalt in Italien, ist Almir mit seinen Eltern derzeitig wieder in Bosnien- Herzegowina, und unterzieht sich in Sarajevo einer weiteren Chemotherapie. Die medizinische Behandlung von Almir wird, der Diagnose zufolge, leider noch lange andauern.

Leben retten: Augenoperation für Neo Beze aus Bosnien- Herzegowina

Die Universitätsklinik in Sarajevo hatte uns für die Behandlung des 2-jährigen Neo Beze aus Sarajevo um Mithilfe gebeten. Der Junge litt unter einer bösartigen, lebensbedrohlichen Augenerkrankung einem Retinoblastom. In Bosnien- Herzegowina existiert kein entsprechendes Therapiezentrum. Aus diesem Grund wurde der Junge an das Universitätsklinikum in Essen verwiesen, welches ein Zentrum zur Diagnostik und Therapie von Retinoblastom erkrankten Kindern ist beherbergt. Im August 2002 wurde Neo Beze in Essen am rechten Auge operiert. Um den Tumor zu stoppen musste das rechte Auge entfernt werden.

Der Gesundheitszustand von Neo war sehr zufriedenstellend, so dass Neo und seine Eltern wieder nach Bosnien- Herzegowina zurückfliegen konnten.

“Die Flutkatastrophe” – Wiederaufbau des Kindergartens in Bitterfeld/Raguhn

Die Jahrhundertflut war eine der schwersten Unwetterkatastrophe, die Deutschland in den letzten Jahrzehnten heimgesucht hat. Mehr als 100.000 Menschen mussten aus den überfluteten Städten und Gemeinden evakuiert werden.

In einer beispiellosen Welle der Hilfsbereitschaft haben sich tausende Helfer aus der gesamten Bundesrepublik sofort in den betroffenen Gebieten eingefunden, um sich rund um die Uhr für die hilfsbedürftigen und verzweifelten Opfer einzusetzen.

Herr Karsten Knolle, Europaabgeordneter und Bürger des Landes in Sachsen-Anhalt, machte uns auf den zerstörten Kindergarten in Raguhn/Bitterfeld in Sachsen-Anhalt aufmerksam.Wir haben mit Herrn Knolle als Schimherrn, eine Aktion ins Leben gerufen, um beim Wiederaufbau des Kindergartens in Bitterfeld zu helfen. Die Kinder sollten schnellstmöglich in ihren geregelten Lebensalltag zurückgeführt werden. Durch den Wiederaufbau des Kindergartens konnten die betroffenen Kinder in der Gemeinschaft die traumatischen Erlebnisse der letzten Tagen besser verarbeiten.

Ein persönliches Weihnachtspaket ” Kinderpaket für Bosnien- Herzegowina”

Ähnlich wie in den Jahren zuvor starteten wir zu Weihnachten eine Paketaktion, um Kindern in Bosnien- Herzegowina eine Freude zu machen und ihnen zu zeigen, dass sie in ihrer Not nicht vergessen worden sind. Dank der Unterstützung von Spendern konnten wir 4.200 Pakete in Bosnien- Herzegowina verteilen. In Zusammenarbeit mit Betreuern verschiedener Stellen in Bosnien- Herzegowina wurden besonders Kinder berücksichtigt, die in Waisen, Blindenheimen und Heimen für geistig und körperlich behinderte Kinder, untergebracht sind. Ebenso konnte Kindern, die immer noch in Flüchtlingskamps verweilen müssen, eine Freude gemacht werden.

Die Kinderpakete wurden in folgenden Regionen verteilt:

Srebrenica, Bratunac, Tuzla, Jezero, Ljubija, Zvornik, Rogatica, Gorazde, Visegrad, Doboj, Cajnice, Foca, Jajce, Zenica, Zavidovice, Sarajevo, Kozarac, Prijedor, Zivinice, Bosanska Kostajnica, Doboj u. v. m.

Um Ihnen die zugesagten Rückantworten geben zu können, haben wir von jedem Kind Namen, Adresse und Alter erfasst. All diese Arbeiten wurden ehrenamtlich ausgeführt. So sparen wir Geld, um Ihre Spenden denjenigen zukommen zu lassen, für die Sie bestimmt sind.

Back to top
hidden live cams women pissing in bathrooms malls husband fucked on cam

Facebook